History

Die Herausforderung für Evangelista Russo, der aktuelle Geschäftsführer von Elsa S.r.l., beginnt 1960 in einer Mechanikwerkstatt für die Reparatur von Industrie- und Erdbewegungsmaschinen. Dank seiner großen Erfahrung und dem Wunsch, Innovation in den mechanischen Bereich zu bringen, beschließt Evangelista Russo eine eigene Firma zu gründen und 1975 erfindet er eine neue Kette für Landwirtschafts- und Industriemaschinen. Seine erste Erfindung erzielt großen Erfolg auf der Messe von Verona und zu seinen ersten Kunden zählt u.a. die Firma FIATALLIS. Danach erfindet er einen ölgeschmierten wasserdichten Bolzen für Schaufelladerarme. So kommt er auf die Idee, eine Werkzeugmaschine zu erfinden, die Ausdreharbeiten an abgenutzten Bohrungen direkt auf der Baustelle ausführt, ohne die zu reparierenden Maschinen demontieren zu müssen. So nimmt der ständig größer werdende und unvergleichliche Erfolg der tragbaren Werkzeugmaschine für automatische Ausdreh- und Auftragschweißarbeiten seinen Lauf. 1997 gründet Evangelista Russo seine eigene Firma Elsa S.r.l. und präsentiert das einzigartige Modell SUPERCOMBINATA. Im selben Jahr gewinnt er den Preis der Erfinder in Genf und beginnt seine einzigartige Werkzeugmaschine auf der ganzen Welt vorzustellen und große Zustimmung erzielen. Mit Beginn des neuen Jahrtausends kommt die Modellreihe der Supercombinata SC2 60/1 und SC3 60/2 zur Bearbeitung von großen Durchmessern auf den Markt und 2004 erobert Elsa S.r.l. den Weltmarkt mit qualitativ sehr hochwertigen Produkten und Leistungen. Die letzten Jahre sind durch Forschung und technologische Entwicklung gekennzeichnet, um den Anforderungen eines sich ständig verändernden Marktes durch zunehmend innovative Lösungen im Schritt mit der Zeit gerecht zu werden.